04. Einen Stoff vorwaschen – Stoffe waschen

Einen Stoff vorwaschen schonmal davon gehört ? Was damit gemeint ist, ist ganz einfach, Stoffe waschen und zwar vor dem Zuschnitt und vor dem nähen! Warum der ganze Aufwand? – Das erfährst du jetzt, also auf jeden Fall weiterlesen!

Stoff vorwaschen - Stoffe waschen Sewing Queens

Offenlegung: Dieser Beitrag enthält Werbung in Form von Nennung, Markierung und Verlinkung. Wir empfehlen ausschließlich Marken die wir selbst nutzen, denen wir vertrauen und von denen wir denken das sie dich interessieren könnten.

Stoff vorwaschen - Stoffe waschen Sewing Queens

Stoff vorwaschen

Stoffe waschen, ein extra Aufwand auf den du verzichten kannst? – Keinesfalls!! Besonders wenn du Kleidung nähst!! Denn Stoffe laufen ein, verziehen sich und färben ab. Für ein fertig genähtes Kleidungsstück ist das tödlich, es könnte nach dem Waschen auf einmal 2 Konfektionsgrößen zu klein sein! Und nicht nur das Stoffmuster können sich verziehen, Blumen sehen beispielsweise nach dem waschen nicht mehr aus wie Blumen und sind nur noch undefinierbare Flecke.

Das wollen wir unbedingt verhindern denn das was du nähst soll dir nicht nur passen sondern auch so aussehen wie geplant.

Einen Stoff vorwaschen - Stoffe waschen Sewing Queens 1

Für diesen Beitrag solltest du auf jeden Fall die Fachbegriffe aus unseren vorigen Beitragen kennen. Lies zuerst Die wichtigsten Begriffe im Nähbereich, dann Die wichtigsten Begriffe im Textilbereich und zum Schluss Die wichtigsten Begriffe beim Stoffzuschnitt. So verstehst du alles wovon ich dir in diesem Beitrag erzähle!

Wenn du einen Stoff kaufst, wird dir online die rechte Stoffseite angezeigt. Auch im Stoffgeschäft liegt der Stoff so das die rechte Seite außen ist. Der Stoff wird in gewünschter Menge vom Stoffballen abgeschnitten und es bleiben rechts und links zwei unversäuberte Kanten zurück. Diese Stoffkanten sind offen!

 

Einen Stoff vorwaschen - Stoffe waschen Sewing Queens 1

Versäubern vor dem Stoffe waschen

Offene Stoffkanten sind immer ein Problem. Besonders dann, wenn es ums waschen geht. An diesen Kanten kann und wird der Stoff aufgehen. Die Längsfäden werden sich lösen, der Stoff könnte sich kräuseln und aufraffeln. Fakt: Alles schlecht! Das sollte also unbedingt verhindert werden.

Dazu gibt es eine ganz einfache Lösung, wir versäubern die offenen Kanten. Du brauchst hierzu keine professionelle Versäuberungsmaschine. Davon würde ich dir in diesem Fall sogar abraten wenn du eine hast. Hier reicht eine einfache Nähmaschine mit Zick Zack Stich vollkommen aus. Eine Versäuberungsmaschiene verbraucht viel Garn, was wir uns hier sparen können. Stell an deiner Zick Zack Maschine den Stich möglichst groß und auch die Stichlänge größer ein. 

Wenn ich solche Kanten versäubere greife ich zu Garn was ich sehr selten nutze. Farben die man nicht mehr braucht. Damit bespule ich die Nähmaschine, fädele sie ein und steppe die offenen Kanten ab.

Einen Stoff vorwaschen - Stoffe waschen Sewing Queens 1

Das Stoffeinlaufen

Würdest du gerne wissen um wieviel dein Stoff eigentlich einläuft? Das ist ganz einfach, du brauchst einen wasserfesten Edding, ein Geo-Dreieck und ein wenig Stoff zu viel. Zeichne auf die linke Stoffseite, möglichst nah am Rand ein Quadrat mit den Maßen 10cm x 10cm.

Einen Stoff vorwaschen - Stoffe waschen Sewing Queens 1

Platziere dein Quadrat an einer Stelle, an der es dich nicht weiter stört und dessen Platz du später nicht mehr brauchst. Zeichne exakt, denn hier geht es um jeden Millimeter! Wasche deinen Stoff nachdem du die Stoffkanten versäubert hast. Nach dem waschen kannst du dein Quadrat nachmessen. Die fehlenden mm oder cm rechnest du auf 100cm x 100cm hoch. Dann weisst du genau wieviel dein Stoff eingelaufen ist. Ich hatte schon Stoffe die auf 100cm ganze 12cm eingelaufen sind, das ist unglaublich!

Du solltest also wenn du Stoffe kaufst immer ein wenig mehr kaufen. Man kann nie genau wissen ob und wieviel ein Stoff einläuft. Doch warum läuft ein Stoff ein und der andere nicht, woran liegt das ? Hier kommen wir in die Textiltechnologie, pflanzliche Fasern wie Baumwolle und Leinen zum Beispiel laufen immer ein. Ausschlaggebend für uns ist, ob der Stoff vor dem Färben oder bedrucken vom Hersteller gewaschen wurde.

Ist dies der Fall dann ist der Stoff bereits eingelaufen und wird bei uns nicht mehr einlaufen. Doch woher soll man wissen welcher Hersteller vorwäscht und welcher nicht?

Einen Stoff vorwaschen - Stoffe waschen Sewing Queens 1
Einen Stoff vorwaschen - Stoffe waschen Sewing Queens 1

Darum ist das Stoff vorwaschen so wichtig

Jetzt verstehst du natürlich warum wir dazu einen kompletten Beitrag schreiben und warum das überhaupt in den Nähkurs kommt. Es gibt noch viele weitere solcher Kleinigkeiten die am Ende sehr viel ausmachen. Doch bei uns wirst du alles ganz genau kennen lernen! 

Abonniere jetzt unseren Newsletter, folge uns auf Instagram und Pinterest, abonniere uns auf Youtube und Twitter und drücke Gefällt mir auf Facebook. Tritt auch unserer Facebookgruppe bei und werde Teil unserer Community!

Related Post

1 Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Ich akzeptiere

Sewing Queens Newsletter
Sewing Queens Bootcamp - Nähkurs Bootcamp